zum Inhalt springen

Der DGfE-Kongress fällt leider aus!

 

Hier finden Sie weitere Informationen:

* FAQ für Teilnehmende

* Dokumentation der Vorträge, Poster, u.v.m.

 

Alle zwei Jahre verleiht die Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Verlag Barbara Budrich im Rahmen des DGfE-Kongresses den Posterpreis. Wir freuen uns, nun die Gewinner*innen bekanntgeben zu dürfen, deren Poster die Fachjury unter allen angenommenen Postern des Kongresses prämiert hat:

1. Preis: Visuelle Biographiearbeit. Eine rekonstruktive Studie über Smartphone-Fotopraktiken in der Adoleszenz von Michaela Kramer

2. Preis: Kindliche Deutungen sozialer Ungleichheit. Rekonstruktion des fotografischen Bildes als Sichtbarmachung von Disparitäten von Julia Gottschalk

3. Preis: „Man muss grundsätzlich diese Partikularperspektive überwinden!“ Vergleichbare Anforderungen im Abitur durch Gemeinsame Aufgabenpools?! von Alexander Groß und Svenja Mareike Schmid-Kühn

Im Namen der Fachjury und des gesamten Posterteams des DGfE-Kongresses 2020 sagen wir: Herzlichen Glückwunsch!

Sämtliche angenommenen Poster stehen Ihnen nach wie vor auf der ConfTool-Seite des Kongresses zur Ansicht zur Verfügung. Die prämierten Poster finden Sie außerdem auf der Homepage des Verlags Barbara Budrich unter budrich.de/posterpreis-2020.

OPTIMIERUNG gehört zu den zentralen Signaturen der Gegenwart. Sie ist in vielen Lebensbereichen eine leitende Strategie, so auch in Erziehung und Bildung. In den Erziehungswissenschaften ist Optimierung daher in sehr unterschiedlichen theoretischen und praktischen Spielarten ein elementarer Topos. Der DGfE-Kongress 2020 lädt dazu ein, sich mit den Möglichkeiten, Grenzen und Wirkungen von Optimierung im Bildungsbereich auseinanderzusetzen.