zum Inhalt springen

Postersession
des 27. DGfE-Kongresses
vom 15.-18. März 2020 in Köln

 

Ziele

Die Postersession verfolgt das Ziel, erziehungswissenschaftliche Forschungsarbeiten/-projekte und -vorhaben in graphisch zugänglicher und ästhetisch attraktiver Weise vorstellen zu können. Insbesondere noch nicht publizierte Arbeiten sind für die Präsentation im Rahmen der Postersession geeignet. Die Poster sind dabei in ihrer thematischen Ausgestaltung frei und nicht an das Kongressthema OPTIMIERUNG gebunden. Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen sind explizit zur Einreichung von Posterbeiträgen eingeladen, um mit den Kongressbesucher*innen in den intensiven Austausch über ihre Arbeiten kommen zu können. Die Kongressbesucher*innen wiederum sind dazu eingeladen, sich in der zentralen Postersession am 17. März 2020 über aktuelle erziehungswissenschaftliche Arbeiten zu informieren und mit den Autor*innen der ausgestellten Poster ins Gespräch zu kommen.

 

Zeitfenster und Ablauf

Der Kölner Kongress sieht für die Postersession am 17. März 2020 einen zeitlichen Rahmen von 13:00 bis 15:00 Uhr vor.

In diesem Zeitfenster werden die Poster zunächst thematisch geclustert in separaten Räumen ausgestellt und von den Autor*innen in einer pointierten Kurzpräsentation vorgestellt. Die Kurzpräsentationen werden von einer Moderation durch eine/n der Reviewer*innen gerahmt. Im Anschluss an die moderierte Präsentationsphase besteht für die Autor*innen und die Besucher*innen die Möglichkeit, in individuellen Gesprächen vertiefend über die Arbeiten ins Gespräch zu kommen.

(Eine Aufstellung der Themencluster und Räume folgt.)

Darüber hinaus werden die Poster vor der eigentlichen Postersession in digitaler Form an zentralen Orten des Kongresses sichtbar gemacht und nach der Präsentation im Foyer des Hörsaalgebäude ausgestellt.

 

Posterpreise

Wie auch auf den vorangegangenen Kongressen wird auch auf dem 27. DGfE-Kongress in Zusammenarbeit mit dem Verlag Barbara Budrich der Posterpreis für herausragende Poster vergeben. Zudem wird es zum ersten Mal auch einen Publikumspreis geben, der durch die Besucher*innen der einzelnen Themencluster bestimmt wird. Angaben zu den Vergabekriterien des Publikumspreises folgen.

 

Call for Posters

Die Einreichung muss bis einschließlich den 15. September 2019 via ConfTool erfolgen. Um die Clusterung der Beiträge zu erleichtern, bitten wir darum, dass mindestens drei, maximal fünf Stich-/Schlagworte im betreffenden Eingabefeld auf ConfTool angegeben werden. Benachrichtigungen über die Annahme oder Ablehnung der Posterbeiträge werden bis Ende November verschickt.

Die eingereichten Beiträge werden von den Gutachterinnen und Gutachtern nach den folgenden Kriterien bewertet: Innovation/Originalität (23%), Relevanz (18%), Kohärenz der Darstellung (18%), Angemessenheit der Methodik (18%), Gesamtqualität (23%).

Das auszustellende Poster ist von den Autor*innen in Papierform im Format DIN A0 zum Kongress mitzubringen. Da die Poster bereits vor der eigentlichen Postersession digital auf dem Kongress sichtbar gemacht werden, müssen die fertigen Poster der Organisationsgruppe der Postersession bis zum 28. Februar 2020 als PDF-Datei über poster-dgfe2020SpamProtectionuni-koeln.de zur Verfügung gestellt werden.